Porridge in der Tasse

3 leckere, vegetarische Gaskocher Rezepte für eure Low-Budget Reise

Gerade heute hat sich unsere Reiseart wieder bestätigt. Eigentlich auch die ganzen letzten Tage.

Low Budget und wild campend sind wir in momentan in England unterwegs. Allerorts freundliche Menschen. Es gibt kein gemeckere über unser campen.

Eben saß ich wieder wild tippend in der Gegend rum, als mich ein Mann ansprach. Er fragte, ob ich ein paar seiner Knochen für Katie haben möchte. Er war eben beim örtlichen Butcher. *solieb*

Gaskocher

Eine halbe Stunde später kam eine ältere Frau an, die mich wegen Katie ansprach. Daraus wurde ein längeres Gespräch, bei dem ich erfuhr, dass sie in Deutschland zur Schule gegangen ist und Englisch studiert hat.

Dann verabschiedeten wir uns, da es Zeit für Mittagessen ist. Sie fragte, wo wir denn essen würden. Natürlich im Auto!

Alex hat im Snowden National Park in Wales endlich einen Gaskocher käuflich erworben.

Produkte von Amazon.de

Produkte von Amazon.de

*Beides Funktioniert bisher tadellos, selbst bei Wind. Unsere erste Gaspatrone benutzen wir nun seit über einer Woche!

Nun zaubert er uns jeden Tag ein warmes Essen. Das ist nicht nur kostengünstig, sonder es macht auch Spaß und ist gesund.

Keine nervige Suche mehr, wenn Frau plötzlich Hunger hat. Kein überteuertes Touri-Food. Und nur die Menge, die man wirklich möchte. Im Restaurant wird doch meist zu viel serviert.

Hier also unsere Top 3 der schnellen, leckeren UND vegetarischen Gaskocher-Gerichte:

  1. Frühstück und auch alle anderen Mahlzeiten: Porridge

Wie habe ich es früher verabscheut. Aber nun ist es mein absoluter Favorit an unterwegs-essen. Leicht, schnell, satt und LECKER!

Du brauchst:

-Wasser und Haferflocken

-Zucker, Salz, Honig, Milch

-eventuell Nüsse, getrocknete Früchte, oder was du sonst so gerne magst

Das musst du tun:

Für das Grundrezept benötigst du 40 g Haferflocken und in etwas das 5fache an Wasser. (Oder Milch)

Mit einer Prise Salz das ganze zum Kochen bringen. Dann noch 2-3 Minuten ziehen lassen oder für eine cremigere Konsistenz 2-3 Minuten köcheln lassen.

Variationen:

Man kann Porridge essen wie man möchte. Salzig, süß oder gemischt. Birgit aus Folkestone kennt folgende Idee aus Schottland:

Die Haferflocken mit Wasser kochen und salzen. In eine Schüssel füllen, am Rand etwas Milch hinzufügen und oben drauf brauner Zucker.

Unserer Favorit ist die süße Variante mit Honig. Alex mischt den Honig schon beim kochen unter, so dass er schön in die Haferflocken gezogen ist.Porridge in der Tasse

2. Mittag und Abendessen: Reistopf mit Möhren und Pilzen

Auch Reis ist ein kleiner Allrounder. Du kannst ihn mit allem möglichen Kombinieren.

Wir haben uns für Möhren, Ei und Pilze entschieden. Als erstes haben wir den Reis gekocht und die Möhren geviertelt.

Nach 10 Minuten Reis kochen, haben wir die Möhren dazu getan, bis sie etwas weicher sind.

Danach die Pilze und Ei anbraten und alles mischen. Fertig! Eintopf mit Reis

3. Kartoffeln mit Quark

Schnell, lecker und sehr gesund! Wasser zum Kochen bringen, Kartoffeln geviertelt dazu und schön durchkochen.

Wir mögen Kräuter- oder Knoblauchquark dazu. Salz und Butter geht natürlich auch. Hat man auch meistens dabei.

Das waren unsere ersten Empfehlungen, gern lassen wir weitere Folgen. Wir testen weiter, welche Gerichte sich gut und einfach kochen lassen.

Was habt ihr noch für Ideen? Wir wünschen euch auf jeden Fall erst einmal guten Appetit!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.