Seifenblasen

Liebe Mutti!!!

Heute ist es vier Jahre her, das du aus deinem Leben gerissen wurdest. Aus deinem und meinem. Du warst ein Fixpunkt in meinem Leben, ein Dreh- und Angelpunkt.wüste

Wann immer etwas war, ich wollte es dir erzählen. Das will ich immer noch. Jedem Tag vergesse ich wieder, dass du nicht mehr da bist. Und dann fällt es mir ein.

Ich spüre dich in mir, ich erinnere mich an dich und doch fehlt deine physische Präsenz so unendlich doll.

Einmal habe ich dich im Traum getroffen und du hast mich umarmt. Es war schwierig dich zu umarmen, du warst so zart. Deinen Geruch habe ich in der Nase. Als ich aufwachte konnte ich dich noch spüren.

Ich möchte dich noch so vieles fragen. Wie war das damals mit mir, was hast du da getan? Wie hast du meine wahnsinnig anstrengende Pubertät ausgehalten?  Es wäre so wundervoll dich an meiner Seite zu haben.

Ich denke heute an das schreckliche Ereignis, dass dich herausgerissen hat. Dieser Tag geht mir immer wieder durch den Kopf. Während mein Tag wunderschön mit deinem Enkel dahin trieb, hattest du Angst. Oder Wut?

Warum bist du nicht gegangen? Warum hast du mich nicht angerufen? Warum habe ich es nicht aus deinen Nachrichten gelesen?

All das ist heute, vier Jahre danach, immer noch so präsent. Ab morgen sind es Gott sei Dank wieder die Gedanken an dich, die Geschichten und die Erinnerungen.

In meinem Leben gibt es so viele Momente, die ich mit dir teilen möchte, auswerten, auslachen und gemeinsam erleben. Mittlerweile kann ich es aussprechen und sage, dass dir das gefallen hätte oder wie gern ich es dir erzählen möchte. Natürlich weiß ich, dass du in diesen Momenten bei mir bist.

Ich spüre dich.

Aber manchmal reicht das eben nicht.

Am Arsch mit dem Spüren und Wissen und erwachsen sein. Wieder zu dir fahren zu können, in deine Geborgenheit, dass wäre mein Wunsch.

Vielleicht würde ich dafür sogar dem Teufel meine Seele verkaufen. Aber der hat sich mir noch nicht vorgestellt.

Ich vermisse dich und ich liebe dich! Bleib bitte noch in meiner Nähe – ich brauche dich!Sandras Mutter

Advertisements

2 Gedanken zu „Liebe Mutti!!!“

  1. Liebe Sandra,

    ich weiß wir haben uns lange nicht gesehen und gehört, aber Dein Artikel geht mir sehr ans Herz und ich fühle so mit Dir und bin in Gedanken bei Dir! Ich habe meinen Vater vor 1 Monat verloren und es ist schwer das alles zu verarbeiten. Deswegen danke ich Dir für Deine Worte. Ich bin in Gedanken bei ihm, bei Dir und bei Deiner Mutti!

    Sei lieb gegrüßt und umarmt, Regina (aus der Schule ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.