Kennst du einen Hund, der Strand und Meer nicht mag? Ich nicht! Wir jedenfalls LIEBEN es und zwar aus vielerlei Gründen.

Eben weil wir es so schön finden am Strand, haben wir gefühlt alle in England abgeklappert.

Ehrlich: Haben wir natürlich noch nicht geschafft, aber wir sind auf dem besten Weg.

Zum Ende des Sommer gibt es jetzt schonmal ein Best-of unserer Lieblingsstrände in England MIT Hund. Der Herbst lässt sich übrigens auch schon sehr schön an, vielleicht hast du ja noch nichts vor und kommst mit deinem 4-beiner mal vorbei.

Mit deinem Hund am Strand in England

An den meisten Stränden gibt es natürlich ein paar Regeln. Besonders in den Touristen Ballungsgebieten. Wir wohnen in der nähe von Dymchurch und das ist einer der Touri-Orte schlecht hin. Deswegen muss das hier im Sommer bisschen geregelt sein und es gibt einen Extra-Abschnitt für die Monate Mai-September.

Glaubt mir, das ist echt besser für eure Hunde! Nicht auszudenken, wenn das kleine Kind mit der Schippe um sich schmeißt und meinen Hund trifft!

Ok, Spaß bei Seite. Es war jede Menge los hier und die Leute sollen natürlich in Ruhe wie die Sardinen hier liegen können. Dafür war am Hundestrand wirklich Platz.

Nun ist Oktober und die Strände wieder wie leer gefegt und Katie und ich können so lange laufen, bis uns die Füße abfallen.

Hunde am Strand verboten?

Ich dachte mir, dass das doch nicht alles sein kann. Die freundlichen Engländer lassen doch nicht die Hundemenschen außen vor.

Tatsächlich tun sie das nicht.

Neben jedem Abschnitt für die Menschen gibt es auch einen kleinen für die Hundebesitzer. Das ist schonmal sehr nett. Außerdem lautet meine Empfehlung: Abends an den Strand hingehen, wenn die Badeurlauber durch sind.

Wer also mal einen schönen Ort besuchen möchte, dafür gilt auch hier (den Rat gebe ich immer bei einem Stadtbesuch mit Hund): unübliche Zeiten auswählen. Dann haben du und dein Hund Ruhe zum schnüffeln (beide :-))

Und nun kommt der Knaller: Strände, die auch in der Saison für dich und deinen Hund erlaubt UND schön sind.

Wo du also mit deinem Hund am Strand in England „sein kannst“

Hundestrand Folkestone „The Warren“

Meinen ersten englischen Sonnenbrand holte ich mir am Strand in Folkestone. Tatsächlich waren wir schon einmal hier, als wir einen Schlafplatz gesucht haben, ganz am Anfang unserer Reise.

Dies ist also ein doppelter Tipp. Der Campingplatz liegt an einer ganz besonderen Stelle und ganz nah am Meer. Rundherum Natur und Klippen, Strand und Hundestrand. Ein kleines Manko ist, dass der Campingplatz keine Autoschläfer mag. Also irgendwie waren die ein bisschen spießig, aber wenn du ein ordentliches Zelt hast und die Schlüppi nicht raushängst, dann ist alles gut ;-).

Zurück zum Strand. Folgender Postcode (den du einfach bei Google Maps eingibst) bringt dich dahin: CT19 6NQ

Spazieren gehen kannst du hier auch ewig. Ich lasse einfach mal ein paar Bilder sprechen.

Oberhalb des Strandes findest du wilde Natur und Wanderwege. Wilde Camper habe ich auch entdeckt. Wie sehr das da kontrolliert wird, weiß ich nicht. Aber eigentlich steht am Eingang ein Verbotsschild.

Katie und ich haben es sehr genossen nach unserer Wanderung an diesem Strand gemeinsam abzuhängen. Toilette und Kiosk gibt es oberhalb beim Campingplatz.

Also alles da, was man, frau und Hund so braucht.

Ausflugsziel Dungeness

Über unsere nächste Strandentdeckung habe ich bereits geschrieben, trotzdem möchte ich es hier noch einmal erwähnen. Der Ort Dungeness hat seinen ganz eigenen Charme. Am Strand sind Hunde erlaubt (ok, es ist ein Steinstrand, aber trotzdem toll), es gibt ein Pub und Künstlerlädchen. Außerdem fährt eine Kleinbahn bis hin.

Aber das habe ich hier schon einmal erzählt.

Dieser Postcode bringt dich nach Dungeness: TN29 9NA

Dungeness

East Sussex – Camber Sands

Das ist mein absoluter Favorit. Ein riesiger Strand, der auch im Hochsommer Hunde erlaubt, durch seine Größe nie überlaufen war und auch noch einen kostenlosen Parkplatz bietet (nicht unwichtig bei häufigen Strandbesuchen).

Der wichtige Postcode: TN31 7SB

Wichtig ist, dass du nicht an den Camber Beach fährst. Super Touri Action mit vielen Leuten und Verkaufstsänden, teuren Parkplätzen und natürlich Hundeverbot.

Am Kitesurf Centre, ziemlich nah neben Camber Beach, gibt es einen großen kostenlosen Parkplatz und den supertollen Hundefreundlichen Strand.

Für mich ein weiterer großer Pluspunkt: der leckere Kaffee aus dem Wagen neben der Surfschule 😉

Also: Platz für alle, schöner Strand, Kaffee für mich. Nun lasse ich wieder die Bilder sprechen.

Abbot´s Cliff – Strand und wilde Natur

Wer nun nicht nur am Strand rumhängen mag, für den ist sicher Abbot´s Cliff der richtige Ort.

Es ist ein Ort am Cliff, wie der Name schon sagt. Es gibt schöne Wanderwege und Footpaths. Ein schönes Ziel ist der sogenannte „Sound Mirror“. Es ist etwa 10 Minuten von der Straße entfernt und diente früher dazu, Geräusche einzufangen. Zum Beispiel die eines feindlichen Flugzeuges.

Den Strand findest du direkt unter dem „Spiegel“. Nicht wundern, wenn du nackten Menschen begegnest. Sowas ist eher selten zu finden, aber an diesem noch sehr unentdeckten Strand fühlen sich die FKKler wohl und auch innerhalb der FKK Szene ist dieser Strand eher ein Geheimtipp.

Postcode zum Mirror: CT18 7HZ

Der Postcode führt dich zum Sound Mirror. Der Strand selbst ist nicht leicht zugänglich, dafür aber wild und romantisch.

Last but not least: Shakespeare Beach

Zum Ende noch ein Tipp für die Poeten und romantischen unter uns.

Hierhin gelangst du mit folgendem Postcode: CT17 9HB

Über hundert Stufen gelangt man an den Strand, von wo aus die kürzeste Entfernung zu Frankreich zu finden ist. Der Strand liegt in einer Bucht nahe dem Shakespeare Cliff.

Bei Ebbe ist natürlich deutlich mehr Platz und es treten schöne Fesen zu Tage, die sonst das Wasser verdeckt.

Shakespear Beach

 

Ein wunderschöner Ort für dich und deinen Hund, das ganze Jahr über.

Wandertip für Englands Strände

Du startest zum Beispiel in Folkestone und läufst immer am Strand entlang.

Folkestone Strand

Von Folkestone Beach aus geht es Richtung Abbot´s Cliff. Das ist eine superschöne Wanderung für dich und deinen Hund. Kurz vor Abbot´s Cliff gibt es das Cliff Café, wo ihr euch dann stärken könnt. Denn der Rückweg wartet. Oder ihr nehmt den Bus.

Wir wünschen viel Spaß in England am Strand und freuen uns über Bilder und Geschichten. Gern in den Kommentaren oder per E-Mail.

 

Erzähle es anderen, wenn es dir gefallen hat.